Was zum Drehen und zum Schrauben

Abgebrochener Schlüssel!! Was nun?

Original-Messing-Schlüssel von Honda abgebrochener? Hier naht die (ein) Rettung (s)(Vorschlag). Mit sehr großem Erfolg mehrmals getestet. :-))

 

Mit ein bisschen Geschick und ein paar Werkzeugen bekommt man meistens den Rest des Schlüssels auch wieder aus dem Schloss.

Gebraucht werden dazu ein langer Streichholz, Sekundenkleber, Uhrmacherschraubendreher und eine kleine Zange. Mir ist diese Rettung mit den oben angeführten Utensilien schon geglückt. Aber Achtung, der Kleber darf nur an den "Restschlüssel", möglichst nicht an das Schlossinnere, gelangen. Wenn doch, dann ist wahrscheinlich alles vorbei.

 

Bevor wir mit der „Operation“ beginnen wird das Schloss mit Spiritus ordentlich gespült, damit die Fett- und Ölrest aus dem Schloss und vom Schlüsselrest gewaschen werden. Erst jetzt hat der Kleber eine Chance sich mit dem Schlüsselrest zu verbinden. Achtung: Es muss darauf geachtet werden, dass man theoretisch in der momentanen Schlossstellung einen intakter Schlüssel hineinstecken und ihn auch wieder herausziehen könnte. Die beiden Schlüsselteile wieder miteinander zu verkleben, funktioniert definitiv nicht. Ich spreche da aus eigener Erfahrung.

Nun versucht das Streichholz an den Schlüsselrest im Schloss zu kleben. Geduld - Kleber aushärten lassen. Vorsichtig wird jetzt der Rest mit Schraubendreher-Unterstützung aus dem Schloss gezogen. Bei Erfolg Schloss wieder ölen !!

Einen neuen Schlüssel (aus Stahl) mit leerem Transponderbehälter bekommt man(n) beim gutsortierten Schlüsseldienst für ca. 12,-€.

Vom alten Schlüssel wird vorsichtig mit einem sehr kleinen Uhrmacherschraubendreher das Honda-Logo entfernt. Der Transponder befindet sich unter der Gummimasse – rechts. Siehe Bild. Der demontierte Transponder wird in den neuen Schlüssel eingesetzt. Ein Kinderspiel! Jetzt Schlüsselteile zusammendrücken – und fertig. Kein Einlesen, kein aufwendiges Programmieren.


Fahrweksstabilisator ?

Eigentlich sollte die Brücke das Fahrwerk stabilisieren. Ich merke keinen Unterschied zun Original! Nur dadurch, das ist diese Brücke relativ günstig "schießen" konnte, habe mir das Aluteil zugelegt und verbaut. Für mich ein überflüssiges Teil. Vielleicht sehen andere PANer dieses ganz anders!

 

"Reine" Luftsache, K&N Filter

 

Vor zwei Jahren habe ich mir einen Filter von K&N geholt. Mein Persönlicher Eindruck: Das Zweirad hängt besser am Gas. Nun kann das natürlich auch mit den etwas teureren NGK-Iridium-Zündkerzen zusammenhängen. Der Spritverbraucht ist durch das Umrüsten gleich geblieben. Vorteil: Ich brauche über Jahre keinen neuen Filter. Einmal im Jahr reinige ich das Filtersystem gründlich mit den dazugehören Utensilien.

 

 

Dreckschleuder ( Federbeinschutz)

----------  Leihgabe von Andy Klump :-))  ----------
---------- Leihgabe von Andy Klump :-)) ----------

Viel Arbeit mit großem Nutzen. Zuerst einmal habe ich mir ein Stück Gummi besorgt. Normalerweise wird mit dieses Material eine Werkbank gegen Beschädigungen geschütz. Doch bei mir wird die Matte zweckentfremdet. Zuerst einmal wird die Form ausgeschnitten.

Für die Monage ans Moped muss der Hinterreifen ausgebaut werden. Ist ja schnell erledigt. Dann wird vorsichtig die Matte mit Spreizschrauben die ganze Sache am hinteren Radlauf befestigt. Vorsicht beim Bohren !! Hinter dem Radlauf liegt der Tank. :-))

Die Schrauben habe ich dann mit schwarzen Plastikkappen abgedeckt, dadurch rosten die Schrauben jetzt wie Teufel. Werde die Teile im Winter gegen V2A -Schrauben austauschen.

Jetzt wirds sehr laut!

Die neue Hupe soll`s eigendlich richten ! Es war wieder mal Motorradmesse in Hamburg und da gibt es viel Neues. Also hin und staunen. Kleiner Stand - hier gibt es verdammt laute Hupen von Stebel / Flösser. Die Hupe trägt den Namen: "Nautilus / Compact", soll die stärkste und kleinste Kompressor-Hupe für Motorräder sein. Laut ist sie auf jeden Fall. Die Hupe dröhnt so laut, das sowohl Elche, Hirsche und müde Sonntagfahrer aus ihrem Tiefschlaf gerissen werden. :-))

Super klein, ca. 600 Gramm und nur 125x112x78mm entwickelt die Hupe in zwei Meter Endfernung beeindruckende >115 Dezibel. Kurzum - gut hörbar !! :-))

TüV geprüft mit E3 Stempel.
Geeignet für Fahrzeuge mit 12V,  z.B. Auto, Boot, usw.. 6 Monate Garantie.

Sobald das Wetter es zuläßt wird dieses Teil eingebaut .

 

Der Ganze funktioniert aber nur, wenn keine originalen Honda-Lautsprecher eingebaut sind. Sonst reicht es platztmäßig nicht.

Start:

01.01.12

Besucherzaehler